Seitenanfang

Entwicklung

Die Babyzeit geht schneller vorüber, als sie denken. Lesen Sie hier Interessantes über Verhaltensweisen beim Stillen, was es mit dem Daumenlutschen auf sich hat oder was man bei Bettnässern beachten sollte - und vieles, vieles mehr.

Allergien vorbeugen

Allergien bei Kindern kann man vorbeugen
Gibt es Faktoren, die den Ausbruch von Allergien bei Kindern begünstigen oder eher verhindern? ...

Babys erste Nahrung

Nun ist das Baby da, aber was soll es zu essen bekommen? Die hypoallergene Beikost oder den althergebrachten …

Babysprache

Babys haben die ersten Monate nicht viele Möglichkeiten sich verständlich zu machen, wenn sie z.B. Hunger haben. Die erste und einfachste ...

Bettnässen

Immer noch ein beliebtes Tabuthema, aber von der Verteilung in der Bevölkerung häufiger als man denkt. Das nächtliche Bettnässen. Auch ...

Daumenlutschen

Ganze Elterngenerationen liegen über dieser Frage im Streit. Verformt sich dadurch der Kiefer? Ist es ein Zeichen eines schlechten ...

Diagnostik bei ADHS

Eine frühzeitige und leitliniengemäße Diagnostik ist entscheidend für die erfolgreiche Behandlung einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS).

Kinder trauern anders

Der Verlust eines Elternteils, von Geschwistern oder Großeltern ist für Kinder und Jugendliche eine schwere psychische Belastung.

Leichter lernen

Schon wieder eine Fünf in Mathe. Die Eltern sind alarmiert. Das Kind muss mehr lernen, bekommt womöglich Nachhilfe, die Nachmittage auf dem Bolzplatz sind erst einmal gestrichen. Doch oft gibt es dann statt besserer Zensuren nur Frust,...

Mikrowelle für Babykost?

Mikrowellenstrahlen schaden der Gesundheit und zerstören alle Vitamine - so oder ähnlich lauteten die Gerüchte, welche die Mikrowellen in …

Milchzähne

Wie wichtig die ersten Zähne sind, wird von vielen Eltern unterschätzt. Zumindest sollte man das meinen, wenn man die vielen …

Moderne Babyvorsorge

Viele Eltern kennen es: Nach der Geburt und der anfänglichen Erleichterung über das anscheinend gesunde Kind kommen plötzlich die Sorgen. Warum weint mein Kind so häufig? Warum schläft es nicht gut?

Mutter-Kind-Kur

Kinder erziehen, immer für die Familie da sein, den Haushalt managen und oft auch im Beruf engagiert sein: Das ist immer noch Alltag der meisten Mütter. Wenn es dazu finanzielle Sorgen oder Partnerschaftsprobleme gibt, ein Angehöriger gepflegt werden muss oder eine Mutter mit allem nur auf sich ganz allein gestellt ist, dann wachsen die Anforderungen des Alltags in unerträglichem Maße.

Pneumokokken-Impfung

Seit 1984 gibt es die Pneumokokkenimpfung für Erwachsene und ältere Kinder, die schon Tausende Menschen vor der lebensbedrohlichen Infektionskrankheit ...

Über das Stillen

1. Welche Nahrung ist für den Säugling in den ersten vier Lebensmonaten die optimale?
Die Muttermilch – sie ist von der Natur ...

Navigationsbild für die Seite Kontakt Navigationsbild für die Seite Notdienst Navigationsbild für die Seite Zuzahlungsbefreiung Navigationsbild für die Seite Newsletter Navigationsbild für die Seite Facebook

Jetzt neu:
Unsere Phytothek